Städtebauliches Gutachten Umgestaltung und Aufwertung Ernst-Reuter-Platz und Stadtteilzentrum Giebel

Bauherr Stadt Stuttgart
Architekten SFP mit Luz Landschaftsarchitektur
Planung 2009
2. Platz

Auszug aus dem Erläuterungsbericht:

Vorschlag und Konzeption ruhen auf zwei Beinen:

Dem Vorhandenen mit seinen charakteristischen Qualitäten; Dies sind vor allem die Geometrien und Raumbildungen durch Vegetation in der Sprache der 50er Jahre.

Das einfache, qualitätsvolle und behutsame Ergänzen und Entwickeln, teilweise auch Reparieren. Motto ist: lieber wenig und das richtig, im Sinne von Stabilität, Dauerhaftigkeit, Nutzung und weiterer Entwicklung und sozialer Besetzung. Ferner werden damit knappe Ressourcen listig verteilt.

Im bestehenden "Layout" sind neu:

Die Neuformulierung des Übergangs zur Engelbergstraßedurch Geländegestaltung und Neupflanzung

Damit die Zugänglichkeit sowie die deutliche Veränderung des Elementes Wasser durch Aufgabe des Beckens und Nutzung der Rampe als temporären Wasserkörper in Form von Fontainen aus bodenbündigen Düsen

Der räumliche Abschluss nach Osten durch ein schwebendes Dach mit Bühne und integrierter Infrastruktur für verschiedene Nutzungen

Die Ausbildung von kleinen Räumen auf dem Grasfeld durch Hecken,in Zuordnung zur angrenzenden EG-Nutzung und Aufenthaltsmöglichkeiten im GrünenDie offene Mitte bleibt erhalten als befestigte Platzflächen für die erforderlichen Nutzungen; Belagsgestaltungen der bituminösen Decke ergeben Spielmöglichkeiten.