Umbau und Modernisierung Furtbachkrankenhaus 6, sowie der Wohngebäude 8A + 8B als Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Stuttgart

Bauherr Furtbachkrankenhaus, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Leistung LPH 1–9 während laufenden Betriebs
BGF ca. 9800 m²
Baukosten ca. 13,5 Mio. EUR
Ausführung 1995–2017 in mehreren Bau- und Planungsabschnitten

Auszeichnung "Beispielhaftes Bauen" 1997 (1. BA)

Die ehemalige chirurgische Klinik Furtbachkrankenhaus wurde von SFP in einem 1. Bauabschnitt in eine Psychiatrie mit 70 vollstationären Betten und 34 Tagesklinikplätzen umgebaut.
Um im Stadtgebiet Stuttgart den unabweisbaren Bedarf an psychiatrischen Betten zu entschärfen, wurden in einem 2. Bauabschnitt weitere 20 vollstationäre Betten im Haus 6 neu geschaffen werden.
In mehreren Varianten wurden Untersuchungen zur baulichen Realisierung dieser geforderten 20 zusätzlichen Planbetten durchgeführt.
Die nunmehr zur Realisierung kommende Planung sieht die Einbeziehung des angrenzenden Doppelhauses Furtbachstraße 8A und 8B vor, das mittels eines Verbindungsbauwerks an das Hauptgebäude Nr. 6 angeschlossen wurde.
Da die Gebäude 8A und 8B ein Kulturdenkmal darstellen, wurde eine enge Abstimmung mit den Denkmalbehörden notwendig.

Untersuchung denkmalgeschütztes Kesselhaus