Sanierung Aldinger Torhaus, Ludwigsburg

Bauherr Stadt Ludwigsburg Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft
Leistung LPH 1–8
NF 230 m²
Baukosten 295.000 EUR
Ausführung 2003–2004

Zukunftsfähige Stadterneuerung Bauherrenpreis 2000–2006
Auszeichnung für Beispielhaftes Bauen 2006

Das Aldinger Torhaus gehört zu der zwischen 1758 und 1760 unter Herzog Karl errichteten Stadtmaueranlage. Fünf der ursprünglich acht barocken Torhäuser, die städtebauhistorisch den ehemaligen Übergang von der Stadt ins Land definierten, sind weitgehend original erhalten. Die Sanierung findet im Rahmen des 300-jährigen Schloss-Jubiläums der Stadt Ludwigsburg statt. Vorgesehen sind allgemein gesellschaftliche Nutzungen und Aktivitäten für Ausstellungen, kleine Empfänge, Kleinkunstveranstaltungen, Vorträge und angemessene Vereinsaktivitäten.
Das Torhaus soll vordergründig nicht Behälter für einen speziellen Nutzungsbedarf sein, sondern primär selber als Architektur und prägender Stadtbaustein in Erscheinung treten.